skip to Main Content
Ostsee Urlaub Mit Hund – Darauf Sollten Sie Auf Dem Darß Achten

Ostsee Urlaub mit Hund – darauf sollten Sie auf dem Darß achten

Ostsee Urlaub mit Hund – wenn der Vierbeiner auf dem Darß Urlaub machen

Auch Hundebesitzer möchten Urlaub machen. Was liegt also näher, als den vierbeinigen Freund mit auf Reisen zu nehmen. Für viele Urlauber heißt es: „Nicht ohne meinen Hund“, und das ist verständlich. Wer möchte schon gern seinen treuen Gefährden im Tierheim oder bei Fremden abgeben, nur um in den Ostsee-Urlaub fahren zu können? Wenn Sie allerdings mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren wollen, sollten Sie einiges beachten, damit der Urlaub nicht nur Ihnen und dem Hund Spaß macht, sondern auch den Ferienhaus-Eigentümer nicht verärgert.

Mit dem Hund auf den Darß

Bei einem Urlaub auf dem Darß müssen Sie eine Kurkarte erwerben, die Sie beim Vermieter Ihres Ferienhauses oder der Ferienwohnung erhalten oder in der Kurverwaltung erwerben können. Denken Sie daran, dass auch Ihr Hund ein Kurgast ist. Für Hunde wird eine Gebühr von einem Euro pro Tag erhoben. In der Nebensaison zahlen Sie meist weniger. Die Kurverwaltungen unterhalten an vielen Standorten auf dem Darß Tütenspender, an denen Sie sich Kotbeutel für die Beseitigung des großen „Geschäftes“ Ihres Hundes kostenlos entnehmen können.

Prinzipiell sind Hunde auf dem Darß an der Leine zu führen. Außerhalb der Saison kann es aber Auflockerungen geben. Darüber können Sie sich in der Kurverwaltung informieren.

Hundestrände auf dem Darß – hier fühlt Ihr Hund sich wohl

Wenn Ihr Hund von Sand, Meer und Wildnis begeistert ist, ist der Darß der perfekte Urlaubsort an der Ostsee. Hier auf dem Darß hat man sich längst auf Urlauber mit Hund eingestellt. Viele Strände sind für die Vierbeiner freigegeben. Und das heißt Toben nach Lust und Laune. Besonders in der Vor- und Nachsaison gibt es kaum Hundeverbote am Strand. Vom 01. Oktober bis zum 30. April dürfen Hunde auf fast allen Stränden zwischen Dierhagen und Zingst auch nach Herzenslust laufen. Allerdings sollten Sie auch beachten, dass es nicht überall erlaubt ist, auf die Leine zu verzichten. Wo Hunde am Strand erlaubt sind, erfahren Sie meist vor Ort auf den Hinweistafeln.

Während der Saison stehen Ihnen verschiedene Hundestrände in Ahrenshoop, Prerow und Zingst für einen Bummel zur Verfügung. Dabei sollten Sie die Leine und den Kotbeutel aber nicht vergessen.

Achtung! Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft!

In den Ortschaften und vor allem im Nationalpark dürfen Sie Ihren Hund nicht frei laufen lassen. Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft soll die Flora und Fauna geschützt werden. Das bedeutet auch, dass Tier nicht durch freilaufende Hunde aufgescheucht und gestört werden. Das gilt in allen Gebieten des Nationalparks auf dem Darß. Die Leinenpflicht gilt meist auch für Strände, die in der Nähe des Darßwald liegen.

Das sollten Sie bei einem Urlaub mit Hund nicht vergessen

Damit Sie entspannt den Urlaub mit Hund an der Ostsee verbringen können, sollten Sie schon früh planen. Überall gibt es Ferienhäuser, in denen Hunde erlaubt sind. Allerdings ist es eben nicht in jedem Haus gewünscht. Einige Ferienhaus-Eigentümer haben sich auch auf Allergiker eingestellt, die hier sehr oft an der Ostsee ihren Erholungsurlaub verbringen, da die salzhaltige Luft gut ist. Bitte haben Sie auch dafür Verständnis.

Sprechen Sie vor dem Urlaub mit dem Ferienhaus-Besitzer alles ab. Was ist mitzubringen, was ist eventuell im Ferienhaus vorhanden? Es ist von Vorteil, wenn Herrchen oder Frauchen alles mitbringen, was der Hund für den Urlaub auf dem Darß benötigt. Denken Sie unbedingt an eigene Futternäpfe und die Schlafdecke für den vierbeinigen Liebling. Außerdem sollten Sie die Kotbeutel, Leine und das Futter nicht vergessen. Auch die Hunde-Reiseapotheke sollte im Gepäck sein.

Vorteilhaft ist es außerdem, wenn Sie Ihren Hund vor der Reise in der Datenbank von TASSO registrieren lassen. Für den Hund ist es eine neue Umgebung. Er kann erschrecken und weglaufen. Mit den registrierten Angaben lässt sich der Hund schneller seinem Besitzer zuordnen.

Wo ist was?

Eine Verletzung, der Sonnenbrand oder ein Unfall – auch beim Darß Urlaub kann der Hund einen Tierarzt benötigen. Überall auf dem Darß gibt es Tierärzte, die Ihren Liebling dann betreuen. Schauen Sie am besten schon vor Reiseantritt nach, welche Tierarzt Ihrem Ferienhaus am nächsten liegt und notieren Sie sich Anschrift und Telefonnummer.

Sollte Ihnen das Futter ausgehen, die Leine reißen oder Sie andere Dinge für Ihren Hund benötigen, gibt es verschiedene Zoogeschäfte in Ribnitz-Damgarten, in denen Sie alles erwerben können. Einiges erhalten Sie auch im Supermarkt oder den hier befindlichen Drogerien.

Back To Top